Montage und Verabeitungsschritte TIP-ON BLUMOTION

Damit TIP-ON BLUMOTION optimal öffnet und schließt – Was sind die wichtigsten Montage- und Verarbeitungsschritte?

Dies Bild zeigt ein Schlafzimmer mit einer LEGRABOX mit TIP-ON BLUMOTIONDie Bewegungstechnologie TIP-ON BLUMOTION von Blum vereint zwei Funktionen bei Schubkästen: angenehmes, komfortables Öffnen und sanftes, leises Schließen. Gerade bei grifflosen Küchen- und Wohnmöbeln, z.B. im Schlafzimmer bietet diese mechanische Lösung aus dem Hause Blum außergewöhnlichen Komfort. Wie das optimal funktioniert, und was Sie bei der Verarbeitung beachten müssen, wollen wir Ihnen in diesem Blog-Beitrag zeigen.

 

 

Möbelkonstruktion

  1. Achten Sie bereits bei der Fertigung von Korpus und Schubkasten auf eine präzise Arbeitsweise. Die Einhaltung der angegebenen Maß- und Winkelgenauigkeit ist entscheidend. Auf diese Weise können Sie den nötigen Frontspalt von 2,5 mm einstellen und ein optimales Auslöseverhalten erreiche.Dieses bild zeigt die Möbelkonstruktion für TIP-ON BLUMOTION
  2. Weiterhin ist die genaue Tiefenposition bei der Montage beider Korpusschienen wichtig.Dieses Bild zeigt die Tiefenposition der TIP-ON BLUMOTION
  3. Um ein optimales Auslöseverhalten zu sichern, sollten Sie auf die Verwendung von Puffern verzichten.Dieses Bild zeigt dass Sie keine Puffer bei TIP-ON BLUMOTION verwenden dürfen
  4. Der Korpusboden darf sich nicht nach oben wölben, daher keinen fünften Sockelfuß verwenden.Dieses Bild zeigt wo sie die Sockelfüße bei TIP-ON BLUMOTION platzieren können

Verarbeitung und Einstellung der Beschläge

  1. Die Frontspaltlehre für LEGRABOX und MOVENTO (65.5631) und TANDEMBOX (65.5627) ermöglicht Ihnen eine gleichmäßige Einstellung des Frontspalts von 2,5 mm auf beiden Korpusseiten. Dieses Bild zeigt den Frontspalt bei TIP-ON BLUMOTION
  2. Die richtige Wahl der TIP-ON BLUMOTION-Einheit orientiert sich an Nennlänge und Gesamtbelastung und ist die Grundvoraussetzung einer optimalen Funktionsfähigkeit. An der gekennzeichneten Fläche an der Unterseite der Einheit erkennen Sie die jeweilige Kraftauslegung an: Für kurze Nennlängen bis 300mm verwenden Sie S0 und S1, für längere Nennlängen ab 350mm L1, L3 und L5.Dieses Bild zeigt die Auswahl von TIP-ON BLUMOTION
  3. Bei der anschließenden Montage der TIP-ON BLUMOTION-Einheit hören Sie ein deutliches Klicken. So können Sie sicher sein, dass die Komponenten fix eingerastet sind und festsitzen.Dieses Bild zeigt die Montage der TIP-ON BLUMOTION Einheit
  4. Verwenden Sie eine Synchronisierungswelle und sorgen Sie so für den bestmöglichen Auslösebereich. Bei verhältnismäßig großen Fronten ist es möglich, den Auslösebereich zu optimieren. Vergrößern Sie dazu einfach den Frontspalt. Weiterführende Informationen zur Synchronisierung finden Sie in diesem Blogbeitrag.Dieses Bild zeigt die Synchronisation von TIP-ON BLUMOTION

Bedienung

  1. Um einen optimalen Schutz des Synchronisierungsadapters zu gewährleisten, empfehlen wir, dass Sie die Korpusschienen mit eingehängter Synchronisierung parallel öffnen.Dieses Bild zeigt das Öffnen der TIP-ON BLUMOTION Einheit
  2. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie bei der Bedienung von TIP-ON BLUMOTION auf ein schwungvolles Schließen achten. Hierdurch kann die TIP-ON-Einheit erfolgreich vorgespannt werden.Dieses Bild zeigt die Bedienung von TIP-ON BLUMOTION

 

Montage und Verabeitungsschritte TIP-ON BLUMOTION
Tagged on:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*